Über uns

Die Metropolregion Rhein Neckar ist nicht „der Nabel der Welt“ – aber mit Sicherheit eine Metropole, die so vielseitig und spannend ist wie das Leben selbst. Auch die „Klinik für Ästhetisch Plastische Chirurgie Rhein Neckar“ bietet viele sehr unterschiedliche Facetten: Von Faltenbehandlung und Fettreduzierung über Brust-OPs, Gesichtsbehandlung und speziellen Therapiekonzepten für Männer bis hin zu der Rekonstruktiven Plastischen Chirurgie über die angeschlossene Privatpraxis für Plastische Chirurgie von Dr. Koschnick.

Die „Klinik für Ästhetisch Plastische Chirurgie Rhein Neckar“ ist die Adresse für Patienten, die bei ästhetischen Behandlungen keine Kompromisse eingehen wollen und für die eine hohe medizinische Kompetenz von größter Bedeutung ist. Unsere Ärzte sind ausgewiesene Experten auf Ihrem Fachgebiet. Der leitende Arzt, Dr.med. M. Koschnick, ist Facharzt für Chirurgie, Plastische und Ästhetische Chirurgie und Handchirurgie und verfügt über ein Jahrzehnt Erfahrung in der Ästhetischen Chirurgie und Medizin.

Kaum ein Bereich in der Medizin erfordert ein höheres Maß an Sensibilität und Einfühlungsvermögen als die ästhetische Chirurgie. Durch eine kompetente und fachkundige Beratung wollen wir Ihnen die Entscheidung für die richtige Therapie ermöglichen. Deshalb steht die ausführliche Aufklärung durch den behandelnden Arzt für uns immer an erster Stelle. Ganz unabhängig davon, ob Sie sich bei uns behandeln lassen wollen oder eine Zweitmeinung einholen – wir werden Sie stets so beraten, dass möglichst keine Fragen offen bleiben.

Impressionen

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Deshalb ist ein selbstbewusstes Auftreten so wichtig: Eine harmonische Erscheinung, eine gewinnende Ausstrahlung, ein bezauberndes Lächeln – mit Ihren Wünschen sind Sie bei uns an der richtigen Adresse.

Herzlich willkommen. Schauen Sie sich in unserer Galerie um und machen Sie sich selbst ein Bild von uns und unserer Praxis…

Presseberichte

06.2013: Artikel in der Sonntag Aktuell: „Kleiner Eingriff mit großer Wirkung“ (.pdf)
03.2013: Beitrag in der Ubi Bene (.pdf)
02.2013: Beitrag in der Ubi Bene: „Keine Kompromisse“ (.pdf)