Facelift

Die Behandlung

Das alternde Gesicht kennzeichnet sich durch Volumenverlust und absinken der Haut, was zu hohlen Wangen, verstärkten Faltenbildung und ‚Bäckchen-Bildung‘ am Unterkiefer führt. Je nach dem individuellen Befund ist ein Facelift oder eine Kombination von Verfahren erforderlich um ein optimales und natürliches Ergebnis zu erzielen.

Ein Facelift ist ein ästhetischer chirurgischer Eingriff, der Ihnen zu einem jüngeren und frischeren Aussehen verhelfen soll. Auf Grund modernster und schonender Verfahren und Vorgehensweisen, kann der Eingriff in einer Großzahl der Fälle ambulant und in einer Art Dämmerschlaf erfolgen. Die von uns angebotenen Methoden reiche von Soft-Lifts mit geringer überwiegender Straffung der Haut über die MACS-Lifts mit etwas kürzerem Zugang, bis zu den klassischen Facelift-Verfahren mit Muskel-Faszien (SMAS) Straffung.

Immer steht im Vordergrund ein natürliches Ergebnis, das sofern erforderlich den Volumenverlust ausgleichen soll. Hier kommen modernste Mikrofett-Transplantationen zu Einsatz, die im gleichen Eingriff kombiniert werden können (Volumenbehandlung und Fett-Faltenbehandlung – SNIF).

Da sich die Hautqualität durch das eigentliche Lifting nicht ändert, kann vor- zum- oder nach dem Eingriff ein Peeling angeboten werden.

Dauer

Die Dauer des Eingriffs ist auf Grund der vielen Möglichkeiten und Methoden schwer allgemein zu bestimmen. Sie liegt zwischen 1 und 4 Stunden. Die Eingriffe werden in Dämmerschlaf in unserer Praxisklinik vorgenommen, mit Narkose in der Apollonia-Kurpfalzklinik [LINK] (Im gleichen Gebäude). Wir empfehlen eine minimale Überwachung in den ersten 12 Stunden nach der Behandlung, hierfür steht uns unser Kooperationspartner, das Patienten-Hotel des Deutschen Roten Kreuzes [LINK] zur Verfügung. Um den Transfer zum Hotel kümmern wir uns gerne für Sie. Wenn gewünscht kann auch ein stationärer Aufenthalt in einer unserer kooperierenden Kliniken [LINK] erfolgen.

Nachbehandlung

Ein wichtiger Aspekt für viele Patienten ist die Aus-Zeit, d.h. wann ist man wieder ‚Gesellschaftsfähig‘, bzw. ab wann kann man wieder seinen Beruf ausüben. Unsere Erfahrungswerte hierfür liegen bei 5-7 Tage für gesellschaftsfähig, und je nach Beruf ca. 14 Tage. Die Nachbehandlung beinhaltet eine direkte Kontrolle am Tag danach, nach drei, sieben und ca. 14 Tagen werden individuelle Kontrollen vereinbart.

Kosten

Die Kosten eines solchen Eingriffs oder einer Kombination von Behandlungen ist sehr variabel und wird nach Begutachtung und Beratung individuell ermittelt. Kosten für eine eventuelle Narkose, stationären Aufenthalt oder Überwachung werden gesondert berechnet. Ästhetische Eingriffe unterliegen in Deutschland der Mehrwertsteuer.

Bilder

Wir würden gerne Vor- und Nachher-Bilder zeigen, was aber in Deutschland im Internet gesetzlich verboten wurde. Auf Grund der Mitgliedschaft von Dr. Koschnick in der American Society of Plastic Surgery können wir Patientenseiten empfehlen auf denen realistische und nicht digital bearbeitete Ergebnisse zu einer Vielzahl von ästhetischen Behandlungen gezeigt werden:  www1.plasticsurgery.org/before_and_after_photo_gallery/?procedure=Facelift

Sprechen Sie uns an

Bei einem Beratungsgespräch versuchen wir alle Ihre offenen Fragen zu klären und können Ihnen entsprechende Ergebnisse zeigen.